Lesung Vera Vorneweg „Kein Wort zurück“

am 07.09.2022 in der Kulturstiftung Thüringen

Herzliche Einladung zu einer weiteren Lesung in der Kulturstiftung Thüringen!

Am 07.09.2022 um 17 Uhr

im Haus zur goldenen Schelle, Hauptmarkt 40 in Gotha liest Vera Vorneweg aus ihrem Buch „Kein Wort zurück“.

Die in Düsseldorf lebende Schriftstellerin und Künstlerin erhielt 2019 das Harald Gerlach Stipendium der Kulturstiftung des Freistaats Thüringen und arbeitete in dieser Zeit in der Rhön an einer Erzählung über eine Frau, die eine Geschichte über das Dorf ihrer Kindheit schreibt. Dabei bemerkt sie, dass ihr das Wort Heimat verloren ging. Die entstandene Erzählung „Kein Wort zurück“ begibt sich auf die Suche, sie thematisiert sowohl Sprachlosigkeit als auch das Aufbegehren dagegen und sucht nach Verständigung und Auswegen in verfahrener Zeit.

2022 erschien die Erzählung in der Reihe „Edition Muschelkalk“ beim Wartburg-Verlag/EVA und wird nun in Gotha von der Autorin vorgestellt. Selbstverständlich wird auch Gelegenheit sein mit Vera Vorneweg über ihre Erzählung oder auch ihr aktuelles Wirken an Literaturinstallationen im öffentlichen Raum ins Gespräch zu kommen – für Snacks und Getränke ist gesorgt.

Wir freuen uns auf den Abend und laden Sie herzlich dazu ein!

  • Kulturstiftung des Freistaats Thüringen
    Haus zur Goldenen Schelle
    Hauptmarkt 40
    99867 Gotha

  • +49 (0)361 302540 - 0

  • +49 (0)361 302540 - 99

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Copyright 2022 Thüringer Kulturstiftung | All Rights Reserved