Literatur Stipendium Harald Gerlach 2022

PRESSEMITTEILUNG 3/2022 Gotha, den 25. April 2022 Martin Knuth erhält das Literatur-Stipendium „Harald Gerlach“ 2022 Gewinner des mit 12.000 Euro dotierten Harald Gerlach-Stipendiums 2022 ist Martin Knuth mit seinem Kurzromanprojekt „Individuum GW 267 f“. Geboren in Görlitz, lebt und arbeitet Knuth heute in Jena und gibt neben seiner Autorentätigkeit, Lesungen und Workshops. Nach Veröffentlichungen in diversen Anthologien und den 2020 erschienenen Erzählungen „Zwischenhalt Erde“ wird dies sein erster Kurzroman. Knuths neues Projekt, das er mit Hilfe des Harald Gerlach Stipendiums umsetzen möchte, thematisiert die Problematik „Gehen oder Bleiben?“. Alle Figuren des Romans beziehen direkt oder indirekt Stellung zu dieser Frage. Die Geschichte spielt im ländlichen Raum, der aber, anders als in der sogenannten neuen deutschen Dorfliteratur, kein Sehnsuchtsort ist. Verortet im ländlichen Thüringen folgen wir dem 16-jährigen Mädchen Lena, das die Wälder und Dörfer durchstreift, um ihren Bruder vor den Nachforschungen der Polizei zu warnen, parallel zur Wanderung der sogenannte „Ohrdrufer Wölfin“, eben jenem Individuum GW 267 f. Zwischen bei-den Geschichten besteht eine räumliche, zeitliche und thematische Verbindung. Auf der Suche nach Gerechtigkeit für ihren verschwundenen Bruder begegnen der jungen Protagonistin Vorurteile und Ablehnung, sie ist gefangen zwischen familiärer Verantwortung und dem Wunsch nach Freiheit. Indem sich die Charaktere am geographischen und sozialen Rand bewegen, eröffnet Martin Knuth neue Perspektiven auf die sogenannte neue deutsche Dorfliteratur, die er jenseits von Sehnsucht und Idylle zeigt. Dazu erklärt das Kuratoriumsmitglied Dr. Daniela Danz in der Jurybegründung, „Martin Knuth versteht es, die Essenz von lebenden Charakteren so zu erfassen und sie zugleich so zu verfremden, dass man von ihnen in den Bann geschlagen wird, ohne sich ihrer Eigenart wirklich gewiss zu sein.“ Nach dem Studium der Philosophie in Jena und Krakau folgten Tätigkeiten als freier Texter und Lektor für verschiedene Verlage und Unternehmen. Martin Knuth war bereits Preisträger des Jun-gen Literaturforums Hessen – Thüringen und des poet/bewegt-Wettbewerbs sowie Teilnehmer der Schreibwerkstätten mit Michael Stavarič und Feridun Zaimoglu. 2019 erhielt er das Stipendium Raniser Debüt und 2021 ein Sonderstipendium der Kulturstiftung Thüringen. Das nach dem Thüringer Autor Harald Gerlach (1940-2001) benannte Literaturstipendium wurde durch eine Initiative des Schriftstellers Ingo Schulze 2008 ins Leben gerufen und wird jährlich durch die Kulturstiftung des Freistaats Thüringen vergeben. Autor*innen sollen dadurch die Möglichkeit erhalten über ein Jahr intensiv an einem aktuellen Vorhaben zu arbeiten. Die Voraussetzungen sind ein literarisch hochrangiges Projekt (Prosa, Lyrik oder Dramatik), dessen Texte noch unveröffentlicht sind, sowie entweder ein ständiger Wohnsitz bzw. der Geburtsort des Autors oder der Autorin in Thüringen oder aber ein deutlicher Thüringenbezug des Projekts selbst. Mitglieder der Jury waren: Bettina Baltschev, Geschäftsführung Sächsischer Literaturrat Dr. Katja Cassing, Verlegerin Cass Verlag, Bad Berka Dr. Daniela Danz, Autorin und Projektleiterin Wettbewerb "Demokratisch Handeln", Kuratoriumsmitglied Dr. Thomas Wohlfahrt, Direktor Haus für Poesie, Berlin, Kuratoriumsmitglied Joachim von Zepelin, Verleger Secession Verlag, Zürich/Berlin, Kuratoriumsmitglied Die bisherigen Stipendiaten*innen waren: Lutz Seiler (2009), Jan Volker Röhnert (2010), Christian Rosenau (2011), Daniela Danz (2012), Bärbel Klässner (2013), Hubert Schirneck (2014), Nancy Hünger (2015), André Schinkel (2016), Ron Winkler (2017), Peter Neumann (2018), Vera Vorneweg (2019), Stefan Petermann (2020) und Emma Braslavsky (2021) Die feierliche Übergabe des Harald Gerlach-Stipendiums an Martin Knuth findet am 27.04.2022 um 17 Uhr in der Augustinerkirche in Gotha statt. Die Vita und die Jurybegründung zu Martin Knuth sind als Anlage beigefügt. Pressekontakt: Kulturstiftung des Freistaats Thüringen Ansprechpartner: Ute Edda Hammer Hauptmarkt 40 99867 Gotha Tel. +49 (0361) – 30 25 40 - 13 Fax +49 (0361) – 30 25 40 – 99 Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Login

  • Kulturstiftung des Freistaats Thüringen
    Haus zur Goldenen Schelle
    Hauptmarkt 40
    99867 Gotha

  • +49 (0)361 302540 - 0

  • +49 (0)361 302540 - 99

  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright 2019 Thüringer Kulturstiftung | All Rights Reserved